Sonderausstellung Bienen 

Sonderausstellung

Wunderwelt der Bienen
13. April bis 10. September 2017
– – –
Die Honigbiene ist nur eine von rund 600 Bienenarten, die in der Schweiz vorkommen. Wichtig sind sie alle, wäre die Erde ohne sie als Bestäuberinnen unzähliger Wild- und Kulturpflanzen doch wüst und leer. Die Ausstellung des Bündner Naturmuseums widmet sich den einheimischen Wildbienen und der Honigbiene. Sie gibt Einblick in die eindrückliche Vielfalt dieser Insektengruppe. Das Zusammenspiel zwischen Bienen und Blüten wird beleuchtet. Naturgetreue Dioramen zeigen, wo Bienen ihre Nester bauen und erlauben einen Blick in ihre Kinderstuben. Es wird erklärt, warum die Honigbiene als einziges Insekt zum Nutztier geworden ist.
– – –
In der Ausstellung lässt sich zudem ein lebendes Volk von Honigbienen beobachten. Im Museumsgarten finden sich Ideen, um den eigenen Garten oder Balkon bienenfreundlich zu gestalten und ein Rundgang durch Frauenfeld stellt 20 Standorte vor, an denen Bienen mit gezielten Massnahmen gefördert werden.
– – –
Logo art-tv.ch Bericht über die Ausstellung
– – –
Ausstellungssplakat Bienen  [3 MB]
– – –
Karte Bienenrundgang Frauenfeld  [1 MB]

Rahmenprogramm
– – –
Öffentliche Führungen
So, 23. April, 10.30 Uhr
Do, 22. Juni, 7.30–8 Uhr (Museum für Frühaufsteher)
Fr, 28. Juli, 10.30 Uhr (Museumsznüni)
So, 10. Sept., 10.30 Uhr
Eintritt frei
– – –
Für Kinder und Familien:
Familienführung
Mi, 31. Mai, 10.30–12 Uhr
für Kinder von 6–9 Jahren mit Erwachsenen
Anmeldung erforderlich, Fr. 7.–
– – –
Kinderführung
Mi, 9. Aug., 10.30–12 Uhr
für Kinder von 6–9 Jahren ohne Erwachsene
Anmeldung erforderlich, Fr. 7.–
– – –
Familienworkshop Bau Wildbienenhaus
Mi, 30. Aug., 14–17 Uhr
für Kinder von 9–12 Jahren mit Erwachsenen
Anmeldung erforderlich, Fr. 20.– inkl. Material
– – –
Spezialveranstaltungen:
Exkursion in den Lehrbienenstand Müllheim
Mit René Stucki, Imker
Samstag, 6. Mai, 14–16 Uhr
Platzzahl beschränkt, Detailprogramm nach Anmeldung, Eintritt frei
– – –
Gartenrundgang mit Tipps und Ideen zur bienenfreundlichen Gartengestaltung
Mit Judith Degen, Wildstaudengärtnerin und Imkerin und Marcel Sprenger, Museumsgärtner
Sonntag, 2. Juli, 10.30 Uhr, Eintritt frei
– – –
Gespräch zur Honignutzung der frühzeitlichen Menschen
Mit PD Dr. Urs Leuzinger, Leiter Museum für Archäologie Thurgau
Dienstag, 5. Sept., 19.30 Uhr, Eintritt frei

Angebot für Schulklassen und Gruppen
Ausstellungsbesuch vormittags von 8–12 Uhr gegen Anmeldung, auf Anfrage mit Führung

Blick in die Ausstellung Bienen
Blick in die Ausstellung

Lebendes Bienenvolk im Naturmuseum
Lebendes Bienenvolk in der Ausstellung

Lebende Bienen in Aktion
Die sprichwörtlich «fleissigen» Bienen in Aktion